Seit dem 1. Mai 2008 bin ich Mitglied des Münchner Stadtrats, seit 2012 Vorsitzender der Fraktion Grüne - r

Rosa Liste.

 

Ich bin Mitglied im Kulturausschuss, im Verwaltungs- und Personalausschuss, im IT-Ausschuss, im Finanzausschuss sowie im Kreisverwaltungsausschuss. Außerdem gehöre ich dem Aufsichtsrat des Münchner Volkstheaters, der Gasteig GmbH und der digital@m GmbH an.

 

 

Weitere Informationen über meine Stadtratstätigkeite findet man auch:

 

Am 15. März 2020 kandidiere ich bei der Stadtratswahl auf Platz 2 der Liste der Grünen.

Meine Beweggründe sind:

 

„Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt.“ Dieser alte grüne Plakatspruch ist für mich immer noch gültig - gerade wenn man die jungen Menschen von FridaysForFuture sieht, die für ihre und unsere Zukunft demonstrieren.

 

Radl-Lust statt Auto-Frust - U-Bahn-Bau statt Dauerstau

 

In einer Stadt, die wächst, drohen wir alle in Verkehr und Dauerstau zu ersticken. Wertvoller Raum wird durch Autos verstellt. Radelnde Kinder müssen abbiegende Lkws fürchten. An vielen Straßen ist die Luft gerade für Kinder, Alte und Kranke gesundheitsbedrohend.

 

Mehr Raum für Radl, Ausbau von  Bus, Tram und U-Bahn - eine solche Verkehrswende ist für alle gut. Für den Klimaschutz. Für gesunde Luft. Für die Sicherheit. Für mehr Lebensqualität im öffentlichen Raum.

 

Haltung statt Spaltung

 

München ist bunt und weltoffen. Und das soll so bleiben. Rechtsextremismus, Rassismus, Frauenfeindlichkeit und Homophobie dürfen hier keinen Platz haben. 

 

Gegen alle, die spalten wollen, die eine Gruppe gegen die andere ausspielen, sagen wir: Wir sind alle Münchnerinnen und Münchner und wollen diese Stadt gemeinsam gestalten.

 

Demokratie heißt für mich gleiche Rechte für alle, aber auch aktive Mitsprache aller durch mehr Bürgerbeteiligung.

Meine weiteren Schwerpunktthemen sind Kultur und Digitalisierung:

Kultur


➡️ Mehr Raum für die freie Kunstszene in Theater, Malerei oder Street Art
➡️ Förderung der Pop- und Subkultur
➡️ Ein neues jugendkulturelles Zentrum

Digitalisierung


➡️ Bürgerbeteiligung durch Onlineplattformen
️ Digitale Services statt Warteschlangen im KVR

➡️ Handytickets für alle städtischen Angebote wie Zoo, Bäder und IsarCard

 

Ihr
Florian Roth